Home  
   
   Vorsorge  
   
   Geburtshilfe  
   
   Nachsorge  
   
   Babymassage  
   
  Hebammenpraxis Luna  
   
     
Foto: Baby bei der Massage
 
 

Zwei Zitate:

„Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für das Kind. Nahrung die genauso wichtig ist, wie Mineralien, Vitamine und Proteine. Nahrung, die Liebe ist."
F. Leboyer

Im Mutterleib ist das Kind rund um die Uhr mit Nahrung versorgt und erfährt durch den engen Kontakt mit der Gebärmutterwand schon sehr früh eine intensive Berührung - es findet eine Massage statt. Aufgrund des Größenwachstums des Kindes wird der verfügbare Platz innerhalb der Gebärmutter immer geringer, der Kontakt zur Gebärmutterwand wird daher immer inniger. Am intensivsten ist die Massage während der Geburt im Geburtskanal. Dieser Aspekt wird in Europa meist vergessen. Bei uns ist das Augenmerk nach der Geburt zunächst auf die Versorgung des Kindes mit Nahrung gerichtet, nicht jedoch auf die Versorgung mit Hautreizen, die das Kind bereits aus dem Mutterleib kennt und für seine seelische Entwicklung braucht.
Zeigen die Kinder in den ersten Lebensmonaten durch Weinen an, dass eines ihrer Bedürfnisse nicht gestillt ist, muss ihr Weinen nicht nur Hunger, sondern kann auch Sehnsucht nach Berührung bedeuten. Hier setzt die indische Babymassage an.

Edith Gätjen

 

Der Babymassagekurs am St. Anna-Hospital findet in der dort zugehörigen Elternschule statt.

Der Kurs findet jeweils donnerstags in der Zeit von 10.30 - 11.30 Uhr fünf Wochen hintereinander statt.
Die Kursgebühren betragen 50 Euro.
Die Kinder sollten zu Beginn des Kurses etwa acht Wochen alt sein.

Während des Kurses wird in erster Linie die Form der indischen Babymassage vorgeführt und erlernt. Des weitern findet man auch die Zeit, sich mit den anderen Müttern im Kurs austauschen zu können bzw. die Kursleitung zu verschiedenen Themen rund um die erste Zeit mit den Säuglingen zu befragen.
Bei Interesse besteht auch die Möglichkeit, dass die Väter an einem Kurstag teilnehmen können.

Kurstermine / Anmeldehinweise:

finden Sie auf der Homepage der Elternschule des St. Anna-Hospitals.

 

 
 
 
     
     
     
   
   Kontakt  
   
   Impressum  
   
     
  webdesign: ulrich kestler  
  © 2000-2013